So bringen Sie PS in Ihr Service Management

Schauen wir in Produktionshallen sehen wir heute schon, wo sich die Bereitstellung von IT-Services in der nächsten Zeit hin entwickeln wird. Wahrscheinlich hin entwickeln muss.

Die Produktion von Sachgütern ist schon viele Jahre einer fortschreitenden Automatisierung und der damit verbundenen Standardisierung geprägt. Angefangen bei speicherprogrammierbaren Steuerungen, über MES (Manufacturing Execution System) bis hin zum Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz. Das Ziel ist die autonome Fertigung bei gleichzeitig hoher Flexibilität, um auf veränderte Nachfrage zu reagieren.

Massenproduktion

Die Bereitstellung von IT-Services ist ebenfalls eine Massenproduktion – manchmal mit Losgröße 1. Die Anwendung industrieller Maßstäbe und Praktiken ist notwendig. Veränderte Arbeitsweisen wie DevOps unterstützen die Notwendigkeit von Automatisierung in der IT massiv – ja, sie benötigen Automatisierung, um Ihre Ziele zu erreichen:

  • kurze Durchlaufzeiten
  • schnelle Reaktion auf Fehler
  • hohe und wiederholbare Qualität
  • hohe Effizienz und wenig Verschwendung

„Infrastructure as a Code“ oder das „Software-defined-Data-Center“ sind Schlagworte, die heute in einigen Unternehmen bereits Realität sind.

Im Gegensatz dazu gibt es viele Unternehmen, die selbst einfache Aufgaben heute noch von Hand erledigen. So verschenken diese Unternehmen Effizienzverbesserungen in Größenordnung, weil sie einfach zu automatisierende Service-Requests immer noch von Hand ausführen.

Die Herausforderung mag darin liegen, dass innerhalb eines Herstellerportfolios vieles einfach geht, als in der heterogenen Welt, die wir im Rechenzentrum oder Serverraum vorfinden. Auch kostet Automatisierung im ersten Schritt zusätzliches Geld, was allerdings durch mehr Geschwindigkeit in der Realisierung von strategischen Projekten mehr als wieder reingeholt wird.

Automatisierung

Vielen Unternehmen bleibt allein aufgrund des Fachkräftemangels nichts anderes übrig, als Routineaufgaben zu automatisieren. Vielen Unternehmen bleibt aufgrund des Kostendrucks nichts anderes übrig als zu automatisieren.
Haben die IT-Services direkten Einfluss auf das Kundenerlebnis, dann ist die Reduktion von menschlichen Fehlern entscheidend.

Automatisierung hilft Ihnen die

  • Betriebskosten zu optimieren,
  • Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen,
  • Fehler zu vermeiden,
  • SLA-Einhaltung zu verbessern und
  • Die Komplexität der Serviceerbringung zu verringern.

Damit Sie mit Automatisierung erfolgreich sind, dürfen Sie gewappnet sein, folgende Herausforderungen zu meistern:

  1. Kulturwandel: Wir haben die Kämpfe der Gewerkschaften gegen Automatisierung in der Produktion erlebt: Menschen haben die Angst, überflüssig zu werden. Geben Sie den Mitarbeitern die Sicherheit und eine sinnvolle Perspektive.
  2. Beseitigung der technischen Silos: Innerhalb einer System- oder Herstellerwelt ist alles in schöner Ordnung. Die Herausforderung lauert in der Verbindung heterogener Systeme. Diese sprechen nicht miteinander. Die Kommunikation zu realisieren ist die technische Herausforderung der Automatisierung.
  3. Prozess und Workflows: Der Automat macht, was der Automat macht. Soll heißen, wenn Sie einen schlechten Prozess in einen Automatisierungsworkflow gießen, produziert der Automat ein schlechtes Ergebnis. Wahrscheinlich sogar schlechter als der Mensch. Investieren Sie Zeit in die Klärung der Prozesse und die Übertragung in Automatisierungsworkflows. Das ist die prozessuale Herausforderung der Automatisierung.

Die Auswahl des richtigen Werkzeugs für die Automatisierung hängt insbesondere davon ab, welche Silos miteinander verbunden werden sollen.
Mit Hilfe von Ivanti Automation optimieren Sie das Management von einer Vielzahl von Infrastruktur-, Cloud- und Workspace-Prozessen im IT-Service-Management, dem Enterprise-Service-Management und darüber hinaus.

Übersicht Möglichkeiten der Automatisierung mit Ivanti Automation

Übersicht Möglichkeiten der Automatisierung mit Ivanti Automation

 

Natürlich können Sie mit Ivanti Automation Routineaufgaben innerhalb der Ivanti-Produktfamilie (Ivanti Service Manager, Identity Director, Endpoint Manager usw.) die Verwaltung wunderbar automatisieren. Diese Möglichkeiten stehen alle Ivanti-Kunden zusätzlich zum eigentlichen Produkt kostenfrei zur Verfügung.

Zusätzlich können Sie Drittanbieter-Technologien für Betriebssicherheit, Unified Endpoint Management, IT Asset Management, Service Management und Identitätsmanagement integrieren.

Ivanti Automation richtet sich sowohl an IT-Betriebs- als auch Sicherheitsteams. Beide können manuelle Prozesse automatisieren und so beispielsweise wesentlich schneller auf einen Sicherheitsvorfall oder Fehler reagieren. Egal, wie spät es gerade ist und ob überhaupt jemand im Büro ist.

On-Premises & Cloud

Ivanti Automation vereinfacht die für Bereitstellung und Support von IT-Services notwendigen Infrastruktur-, Cloud- und Arbeitsprozesse auf einer Plattform. Dazu kann die „Automatisierungszentrale“ mit zahlreichen On-Premise Infrastrukturkomponenten und den gängige Public-Cloud-Services kommunizieren, um durchgängige Prozesse abzubilden. Folgende Connectoren (Auszug) stehen zur Verfügung:

  • VMware vCenter
  • Citrix (Provisioning Server, Netscalar, …)
  • Microsoft HyperV
  • Active Directory
  • NetApp
  • Nuantix
  • JAMF
  • Office 365
  • Azure VM-Management
  • ServiceNow
  • SalesForce

 

Zusätzlich gibt es jede Menge vorgefertigte Beispiele (Add-ons) für einige dieser Connectoren. Alles zu finden auf https://marketplace.ivanticloud.com/.

Regeln nicht vergessen

Wichtig ist, dass Sie die Richtlinien zur Bereitstellung von Services sowie Nutzerrechte für den Zugang auf die bspw. Cloud Services definieren. Das ist die Grundlage, dass die Automatisierung im Rahmen der geltenden Regeln für Compliance und Governance genutzt werden können. Dann kann ein Teil als Self-Service bereitgestellt werden.

Mit der Vereinheitlichung von Prozessen über die gesamte IT-Organisation hinweg, verbessern Sie die Zusammenarbeit und Produktivität, erhöhen die Performance bei der Umsetzung einfacher Aufgaben und kritische Projekte. Sie ermöglichen eine effizientere Prozessabstimmung und verringern das Risiko.

Haben Sie Ivanti Produkte (bspw. den Ivanti IT Service Manager) im Einsatz, profitieren Sie sofort von der kostenfreien Bereitstellung der Standardversion von Ivanti Automation. So können Sie risikofrei die Vorteile von Automatisierung schnell und einfach realisieren.

Was kann Automatisierung alles leisten?

Was kann Automatisierung alles leisten?

Mit Hilfe von Ivanti Automation können Unternehmen:

 

  • Routineaufgaben zur Konfiguration, Bereitstellung und Aktualisierung durch mehr als 300 eingebaute Funktionen automatisieren,
  • die Zeit zur Bearbeitung von Anfragen und Vorfällen verkürzen, da keine menschlichen Entscheidungen oder Verfügbarkeiten von Mitarbeitern mehr nötig sind, um die erforderlichen Aktionen umzusetzen,
  • das Management komplexer hybrider Umgebungen dank schneller Erstellung von leistungsfähigen Runbook-Sequenzen vereinfachen,
  • Risiken reduzieren und die Sicherheit erhöhen, da vorhersagbare und revisionssichere Prozesse Richtlinien durchsetzen und menschliche Fehler vermeiden.

Typische und sinnvolle Automatisierungsbeispiele sind zum Beispiel:

  • On-Boarding- und Off-boarding: Automatisierte Bereitstellung von Geräten, Sicherheitsrechten und Diensten
  • Unified IT Dashboards: Dashboards die auf alle Ivanti Daten, sowie externe Anbieterdaten zugreifen.
  • Self Service: Alle Services, Software, Knowledge wird über ein Endnutzerportal zur Verfügung gestellt.
  • Automatisierte Isolation und Beseitigung von Sicherheitsrisiken.
  • Windows 10 Migrationen und Roll-out Updates: Migration und Verwaltung von Updates
  • Betriebliche Konformität: Erhöhung der Konformitätsstufen für Sicherheits- und IT-Assessments, um Risiken zu verringern.

Leave a comment: