Werbung

Was bringt mir eigentlich KI im 
Service Management?

Webinaraufzeichnung vom 04.07.2019:

play

Freuen Sie sich auf eine Foundation Session, in der wir in das Herz KI-basierter Anwendungsmöglichkeiten schauen, um mit Ihnen zu diskutieren, wie auch Sie KI nutzen können, um Ihre Prozesse zu automatisieren.


HP Software (heute: Micro Focus) entschied vor einiger Zeit, eine Service Management Lösung von Anfang an rein auf der Basis von KI zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. 

  • Was hat uns dazu getrieben?
  • Welche Daten haben wir in den Fokus gestellt?
  • Welche KI-Methoden verwenden wir, um aus den Daten Informationen und Aktionen abzuleiten?
  • Und was bringt es den Nutzern heute überhaupt?

Ihre Gastgeber:

Stefanie Liew

Presales Consultant

Micro Focus

Robert Sieber

Gründer different-thinking.de & servicemanagement.tools


Über SMAX

Mit SMAX – Service Management Automation X – bietet Micro Focus eine von Grund auf neu und um eigene Big Data- und AI-Funktionalitäten entwickelte Enterprise-Service-Management-Lösung. Forrester hat die Lösung aktuell zu einem der drei Leader im Enterprise-Service-Management-Markt gekürt.

Im Fokus der Entwicklung standen und stehen

  • Eine moderne Oberfläche mit einfacher Benutzerbarkeit für Agenten und Endanwender sowie Unterstützung durch smarte Funktionen.
  • Unterstützung der Mobilität der Nutzer durch eine Vielzahl von Eingangskanälen, wie z.B. Chat mit Agenten und Bots, Smart Email, Chat Ops und vieles mehr.
  • Obwohl SMAX einfach anpassbar und um eigene Applikationen erweiterbar ist, kann SMAX aufgrund seiner Containerarchitektur in kürzester Zeit upgegraded werden.
  • Die Lösung entwickelt sich rasant, Micro Focus veröffentlicht 4 Releases pro Jahr.
  • SMAX kann on-premise, bei Service Providern oder in der Public Cloud betrieben werden und bietet ein einfaches und flexibles Lizenzmodell ohne Fallstricke.

Highlights

  • SMAX bietet eine ansprechende und innovative Benutzererfahrung für die Interaktion mit IT- und anderen Service Desks über mobile Geräte, Chatbots, Smart Email oder über ein intuitiv zu bedienendes webbasiertes Self-Service-Portal.
  • Die Lösung basiert auf einer modernen, containerbasierten ITOM-Plattform und läuft in allen Umgebungen, von physikalischen und virtuellen Servern bis hin zu privaten und öffentlichen Cloud-Umgebungen (AWS, Azure).
  • Aufgrund der Containerarchitektur kann bei Bedarf problemlos von einer Umgebung auf die andere gewechselt werden.
  • Die ITOM-Plattform bringt eine Reihe von Shared Services in die Lösung ein, wie Identitätsmanagement, Lizenz- und Zugriffsmanagement, DevOps Lifecycle, Task- Automatisierung, Discovery und UCMDB, maschinelles Lernen und Big Data Analyse, Dashboard-Funktionalität und Reporting.
  • SMAX vereint drei Anwendungsbereiche in einer Lösung: IT Service Management (ITSM), IT Asset Management (ITAM) und Enterprise Service Management (ESM). ITSM und ITAM werden out-of-the-box in SMAX ausgeliefert und können auch mit SMAX Studio problemlos und ohne Programmierkenntnisse erweitert werden. ESM basiert auf sofort einsatzbereiten Inhalten wie HR-Workflow-Management, Ideen- und Angebotsmanagement sowie Portfoliooptimierung. Diese können mit SMAX Studio problemlos erweitert oder durch neue Inhalte ergänzt werden.

Auf einen Blick

  • Out-of-the-box Funktionen und Prozesse basierend auf ITIL Best Practices
  • Moderne, umfassende und einfach zu bedienende Self-Service-Funktionalitäten zur Reduzierung des Ticketverkehrs und zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit
  • Sowohl out-of-the-box als auch benutzerdefinierte Prozesse können einfach ohne Programmierkenntnisse angepasst und konfiguriert werden, schnelle und kostengünstige Updates werden möglich
  • Automatisierung, Mandantenfähigkeit und Flexibilität bei der Bereitstellung für kürzere Implementierungszeiten und geringere Gesamtkosten
  • Verteilte Microservices über das IT Operations Management hinweg