Pole-Position für Ihre IT-Services durch profitables Asset Lifecycle Management

„Welche Geräte befinden sich in welchem Lebenszyklus-Status und wie wird dieser nachvollziehbar gesteuert? Welche Lizenzen werden aktuell genutzt? Wie verschaffe ich mir einen Überblick über den Zustand der IT-Assets in verteilten Standorten?“. Diese und ähnliche Fragen beschäftigen jede IT-Organisation in ihrem Bestreben, eine zentralisierte und automatisierte Datenerfassung und Informationsbereitstellung zu erzeugen. Der Transparenzgewinn und die klare Zuordnung zum Lebenszyklus verbessern die Servicearbeit, beschleunigen die Prozesse und vereinfachen die Investitionsplanung für neue Geräte.

Doch wie kann es gelingen, die IT-Assets einer Organisation erfolgreich umfassend über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten und aktuell zu halten, dabei gleichzeitig alle Vertrags- und Finanzinformationen im Blick zu behalten und ungenutzte Assets direkt zu erkennen?

Wir zeigen Ihnen in einer Live-Demo anhand konkreter Anwendungsfälle, wie Sie detailliertes Wissen über Ihre vorhandene Infrastruktur einsetzen, um Sparpotenziale zu identifizieren, eine realistische Budgetplanung zu erstellen – und die Effizienz Ihrer Geschäftsprozesse merklich zu erhöhen.

Agenda:

  • Aufbau eines performanten IT Asset Managements
  • IT-Ausstattung, Zustand und Funktion der eingesetzten Applikationen im Blick behalten
  • Verbesserter Abrechnungsprozess: Welche Geräte sind noch in der Wartung?
  • Workflow-basierte Abwicklung bei Geräteverlusten
  • Übersichtliche Verwaltung von Wissensartikeln

Freuen Sie sich auf eine kurzweilige Session, in der Sie erfahren, wie Sie sowohl Ihre Assets als auch die dazugehörigen Betriebssysteme und Anwendungen mit Hilfe eines intelligenten Lifecycle-Management-Systems effizient verwalten, damit sowohl Administratoren als auch Kostenstellenleiter und Controller bei ihrer Arbeit unterstützen – und sicherstellen, dass Ihre IT-Assets optimal genutzt werden.

Zur Aufzeichnung

Sie sind zum Zeitpunkt des Webinars zeitlich verhindert? Auch dann lohnt sich Ihre Registrierung: Im Nachgang des Webinars senden wir Ihnen gern eine Aufzeichnung, auf die Sie jederzeit zugreifen können.